< Previous

6 von 10 Sternen (15 Stimmen)

Vsynth 1.01 (1.8 MB)

Das Programm verwandelt den Computer mit Soundkarte in einen leistungsfähigen Synthesizer. Sie benötigen bis auf die Soundkarte und einer midifähigen- Klaviertastatur keine zusätzliche Hardware. Der Computer übernimmt die komplette Berechnung des Klanges. Durch den Aufbau von Modulen, die beliebig miteinander verknüpft werden können, sowie das Zusammenfassen von Modulen zu Macros, erlaubt es extrem flexible Klänge zu gestalten. Ihrer Experimentierfreude sind somit keine Grenzen gesetzt. Sie können endlich Ihren eigenen Synthesizer nach Ihren Vorstellungen realisieren oder benutzen einfach die vorhandenen Klänge aus der mitgelieferten Klangbibliothek. Von der FM-Synthese, Wavetable, Amplitudenmodulation oder Pulsweitenmodulation sowie den verschiedensten Modulen, die die Signale verknüpfen oder verfremden, ergeben sich unzählige Kombinationen und Möglichkeiten neue, noch nie gehörte Klänge zu kreieren. Die Leistungsfähigkeit des Systems ist im Gegensatz zu Hardwaresystemen, wie z.B. Synthesizern ausschließlich von der Rechnergeschwindigkeit abhängig. Wer möchte, kann sich auch bei dem Autor den Quellcode bestellen.


Screenshots

VirusScan

Tags


Mediadaten werden geladen...

Geschätzte Downloadzeit:

DSL 16000 : 00:00:00 Stunden
DSL 6000 : 00:00:01 Stunden
DSL 2000 : 00:00:05 Stunden
ISDN : 00:03:02 Stunden
56K Modem : 00:03:28 Stunden

Detailinfos

6506 Downloads
Downloadgröße 1462 KB
Freeware - Lizenz
Ab System: Alle Windowssysteme
Update am:
Screenshots ansehen
1 Kommentar

Teilen:


Bewerte Vsynth 1.01 (1.8 MB)



Bewertung: 6 von 10 Sternen auf Grundlage von 15 Bewertungen.

MY Vsynth 1.01 (1.8 MB)

beobachten Kommentar schreiben Link melden

Zum Download von: Vsynth 1.01 (1.8 MB)

Download-Link für Deine Homepage


Schreibe einen Kommentar und helfe anderen.

Jetzt einen Kommentar zu Vsynth 1.01 (1.8 MB) verfassen.

Etwas betagt der gute 3 von 5 Sternen

von

Wer experimentieren möchte und Modulanordnugen wie bei Reaktor mag, kann den Synth ja mal testen. Für mich persöhnlich ist das allerdings nichts

29 von 83 User fanden diese Meinung hilfreich.
War dieser Kommentar hilfreich für Dich?